Loyalität - Definition und ein Selbsttest


3.6 / 5 bei 7 Bewertungen | 71.822 Aufrufe | Dauer: 2 Minuten




Loyalität - Definition und ein Selbsttest

Im Folgenden erklären wir, was Loyalität bedeutet und wie diese gefördert werden kann. Außerdem kann jeder für sich selbst testen, wie gut die eigene Loyalität im Vergleich zu anderen ausgeprägt ist.

Definition und Bedeutung

Das Wort loyal kommt aus dem französischen und steht dort für legal, somit dem Gesetz entsprechend. Im Deutschen ist mit Loyalität mehr die innere Verbundenheit und Treue einer Person, einem Projekt oder einem Unternehmen gegenüber gemeint. 

Synonym zur Loyalität

Ein häufig gebrauchtes Synonym für Loyalität ist das Wort Solidarität. Der Unterschied ist: Loyalität ist mehr die innere Haltung, während Solidarität ein äußerer Ausdruck ist. Man könnte auch Treue, Verbundenheit, Fairness, Aufrichtigkeit, Anstand, Ehrenhaftigkeit, Redlichkeit, Zuverlässigkeit, Ergebenheit und Beständigkeit als Synonyme ansehen, mit einer ähnlichen Bedeutung.

Wie macht sich Loyalität bemerkbar?

Mitarbeiter, die besser bezahlte Jobangebote von anderen Unternehmen abschlagen, gelten beispielsweise als loyal. Somit handeln die Mitarbeiter nicht immer im eigenen Interesse, sie stellen die Interessen des Unternehmens in den Vordergrund. Das kann beispielsweise ein Verzicht auf Gehaltsanpassungen in Krisenzeiten, Bereitschaft zu Überstunden, Einbringen von Verbesserungsvorschlägen, oder ein Wohnortwechsel bei Standortverlagerungen sein. Nur Mitarbeiter die voll und ganz hinter einem Unternehmen stehen und sich mit diesem identifizieren, bleiben diesem dauerhaft loyal. Genauso können Kunden loyal sein, die einem Produkt, einer Marke oder einem Unternehmen die Treue halten und keine Konkurrenzprodukte beziehen, auch wenn diese mit Preisnachlässen locken. 

Loyalität bei der Arbeit

Loyalität hat nichts mit Abhängigkeit zu tun. Vielmehr ist es die freiwillige Bereitschaft, sich dem Team, dem Unternehmen oder eine Gruppe verbunden zu fühlen. Loyalität bedingt natürlich auch andere Sozialkompetenzen wie Zuverlässigkeit, Fairness und Anständigkeit. 

Loyalität zwischen Mitarbeitern und Vorgesetzten

Eine loyale Führungskraft ist bereit, die eigenen Ziele und Interessen zu Gunsten anderer zurückzustellen, selbst wenn diese vorübergehend zum eigenen Nachteil sind. Entscheidend ist insbesondere die Loyalität zu den Mitarbeitern. Sie zeigt sich vor allem darin, wie eine Führungskraft bei ihrem Mitarbeiter eine Leistungsschwäche oder einen begangenen Fehler beurteilt. Loyalität bedeutet hier, Person und Verhalten zu trennen, das heißt ein Verhalten oder eine Leistung zu kritisieren, ohne dabei die Person und ihre Fähigkeiten oder Motive in Frage zu stellen. Für den Mitarbeiter zeigt sich die Loyalität seiner Führungskraft darin, dass sie den Mitarbeiter auch bei Fehlverhalten oder Fehlleistungen stützt.

Loyalität im Unternehmen fördern

Der erste Schritt, um Loyalität bei den Mitarbeiter zu fördern ist es diese durch Führungskräfte vor zu leben (siehe oben). Außerdem müssen im Team Ziele vorhanden sein, mit denen sich alle Gruppenmitglieder identifizieren können. Natürlich müssen Aufgabenbereiche gut geplant und abgegrenzt werden, damit die Mitarbeitermotivation und damit auch die Loyalität nicht sinkt. 

FrageAnzahl
Egal welche Persönlichkeit hinter einem Mitarbeiter steckt, ich erhebe dieselben Ansprüche an jeden.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (13.01%), Stimme eher nicht zu (25.06%), Weder noch (26.4%), Stimme eher zu (35.53%), Stimme vollkommen zu (36.24%)
25259
Ich versuche, Arbeitspläne so zu strukturieren, dass ich die Bedürfnisse aller berücksichtigen kann.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (4.57%), Stimme eher nicht zu (11.24%), Weder noch (23.46%), Stimme eher zu (60.74%), Stimme vollkommen zu (60.45%)
21432
Herr Schmidt durchläuft momentan eine schwere Krise, da mehrere Schicksalschläge sein Privatleben belasten. Darunter scheint auch seine Arbeitsleistung zu leiden, obwohl sein Beitrag entscheidend für den Erfolg des Projektes ist. Wie gehen Sie damit um?

Häufigkeit der Antworten:
Ich mache Herrn Schmidt klar wie entscheidend sein Beitrag für den Erfolg des Unternehmens ist. Herr Schmidt muss klar privates vom Beruf trennen. (10.54%), Jeder Mensch durchlebt Krisen. Ich werde seine derzeitige Situation berücksichtigen und ihm länger Zeit lassen. (55.94%), Ich sehe, wie schlecht es um Herrn Schmidt steht. Obwohl ich auf seine Leistung nicht verzichten möchte, ermutige ich ihn zur einer Beurlaubung. (32.99%)
33933
Auch bei Fehlleistungen zeige ich mich bereit, meine Mitarbeiter weiterhin zu unterstützen und zu motivieren.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (4.51%), Stimme eher nicht zu (6.51%), Weder noch (18.65%), Stimme eher zu (70.34%), Stimme vollkommen zu (86.63%)
18464
In Zeiten des ständigen Wandels, von Innovation und rasender Entwicklung von neuen Technologien ist es wichtig, das eigene Unternehmen auf dem aktuellen Stand zu halten. Dafür müssen Mitarbeiter natürlich ebenso angepasst werden. Viele alte Hasen, die diesem Standard kaum noch folgen können, besetzen Stellen, die sie genauso gut an junge Neulinge vergeben könnten. Was tun Sie?

Häufigkeit der Antworten:
Motivierte Jünglinge erfrischen das Bild des Unternehmens und bringen neue Erkenntnisse! Ich werde nach und nach sämtliche Stellen neu besetzen. (7.37%), Ältere Mitarbeiter haben sich sehr gut ins Team eingespielt und brillieren durch ihre Erfahrungen. Ich werde ihnen die Auflagen geben, sich kontinuierlich weiterzubilden. (65.32%), Ich denke, über einige Kündigungen im Sinne des Fortschritts ist hinweg zu sehen. Jedoch erachte ich es für sinnvoll, auch erfahrene Mitarbeiter im Team beizubehalten. (25.86%)
33173
Sorgen stellen sich meinem Erfolg in den Weg.

Häufigkeit der Antworten:
Stimme überhaupt nicht zu (18.89%), Stimme eher nicht zu (21.91%), Weder noch (38.36%), Stimme eher zu (20.83%), Stimme vollkommen zu (14.32%)
9624


Dazu passende Inhalte

Kommentare (0)


Hast du Fragen?
+49 (0)172 433 08 45


Kostenloser Support
support@plakos.de

Bleibe auf dem Laufenden

Bücher und Apps

© Plakos GmbH 2018 | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Unser Team | Presse | Jobs